Home Cooking Ntjam Rosie

Album Info

Album Veröffentlichung:
2022

HRA-Veröffentlichung:
13.05.2022

Label: O-tone

Genre: World Music

Subgenre: Worldbeat

Interpret: Ntjam Rosie

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 6,20
  • 1What Is Love02:57
  • 2Nomad03:46
  • 3A Nye'e Fo'o Ma (Home Cooking Version)02:53
  • 4Cantique 154. A Ne W'anye'e00:56
  • 5Bia Yon (Home Cooking Version)03:28
  • 6Efas Me Nga Só02:46
  • 7Interlude: Eyolé Ntjam01:37
  • 8At the Back of Beyond (Home Cooking Version)03:29
  • 9Interlude: Chant De La Forêt #201:18
  • 10Nsissim Zambe (Home Cooking Version)03:42
  • 11Akiba Outro01:28
  • Total Runtime28:20

Info zu Home Cooking

Seit der Veröffentlichung des von der Kritik hochgelobten Albums „Elle“ im Jahr 2010 hat sich die 1983 in Kamerun geborene Ntjam Rosie eine treue Fangemeinde in den Niederlanden und im Ausland aufgebaut. Für Ntjam Rosie war Musik buchstäblich alles in ihrem Leben. Aber im Laufe der Jahre wurde ihr durch die Partnerschaft und der Rolle als Mutter klar, dass es mehr im Leben gibt als nur Musik. Dieses Bewusstsein ist deutlich auf dem 2020er Album „Family & Friends“ – ein musikalischer Cocktail aus Soul, Pop, Jazz, R&B, aber mit mehr Funk und groovigen Afro-Einflüssen als auf ihrem vorherigen Album „Breaking Cycles“ aus 2017.

Für ihr neues Album „Home Cooking“ zog sie nun ihre Inspiration noch stärker aus ihrer Heimat Kamerun. Das Album wirkt wie eine Wiederkehr: back to the Roots. Inmitten der Pandemie fasste sie den Mut, überwand ihre Angst und nahm komplett allein von zu Hause aus ein Album auf. und Dieser gezwungene Stillstand, das Innehalten gab ihrer Inneren Stimme den Raum, sich zu entfalten und zurück zu ihren Wurzeln zurückzukehren. Rosie beschloss ein Werk zu „kochen“, das auf dem Gefühl basierte, das sie aus ihrem Heimatland Kamerun kennt. „But my heart longs for the life I left behind…” singt sie in dem Song EFAS ME NGA SÓ. Es geht um das Gefühl der Sehnsucht nach Heimat, das Gefühl, zu Hause zu sein, Vermächtnis, Verlust und Vertrautheit. Es vermittelt ein Gefühl von Wärme und familiärer Geborgenheit. Die 11 Songs gehen unter die Haut: warme Harmonien, akustische Gitarrenklänge, erdige Rhythmen und melancholisch verspielte Vokaleinlagen. Verbunden durch Zwischenspiele, die erklären, woher sie kommt. Sie löst sich von ihrem eher poppigen, soul-lastigen Sound der letzten Alben, und findet sich in einem sehr intimen, weltmusikalischen Klangkosmos wieder.

Ntjam Rosie strebt in ihrer Musik nicht nach Perfektion, sondern nach Verletzlichkeit. Wir kommen damit in den Genuss des wunderbar rootsigen Albums, inspiriert von der Stimme ihrer Großmutter, ihrer Familie und der Köstlichkeit des „home cooked“ Essens, alles basierend auf dem Gefühl, das Rosie in ihrer Heimat Kamerun verspürt. Musik ist wie Essen, sie heilt die Seele.

"Durchdachte und klangvolle Themen zeichnen sich durch schöne Melodien aus, um die die Künstlerin farbige Variationen und intime Stimmungen kreiert. Die Musik von Ntjam Rosie weckt die Fantasie und entführt den Hörer in ferne Regionen, was das Album sehr interessant macht." (jazz-fun.de)

Ntjam Rosie




Ntjam Rosie
There’s something exhilarating about listening to an artist becoming themselves in front of your eyes and ears. Ntjam Rosie is a musician with a unique sound that expands each time she steps into the studio, and her new album is The One — in every sense. The singer and songwriter, who arrived in Holland from a small village in Cameroon at the age of nine, is now based in Rotterdam and has been turning heads in her adopted home country. That is happening both because of her exciting, Afro-European blend of soul, jazz, folk, gospel and world music, but also because of a striking creativity in the world of fashion that has made her into a style tastemaker. Not to mention that she is a truly independent woman, running her own record label, Gentle Daze. Now, she is ready to unveil the fourth instalment in an increasingly distinguished album catalogue. The One is a huge creative step forward, both in terms of its confident, seductive songwriting ethic and because it marks Ntjam Rosie’s debut as a producer of her own work. Those of us who have been treated to an early listen to it can hear invigorating elements of India.Arie’s roots-fuelled R&B, Patrice Rushen’s sultry jazz, and even the vocal independence of Beyoncé, all in an atmospheric soundscape that is purely her own.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO