Friendly Fire Ben Abraham

Album Info

Album Veröffentlichung:
2022

HRA-Veröffentlichung:
11.03.2022

Label: Atlantic Records

Genre: Songwriter

Subgenre: Contemporary

Interpret: Ben Abraham

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Runaway04:12
  • 2War In Your Arms03:35
  • 3Friendly Fire04:03
  • 4Another Falling Star03:39
  • 5If I Didn’t Love You04:06
  • 6I Am Here03:47
  • 7Callie Interlude01:25
  • 8Boy In A Bubble04:11
  • 9Requiem03:38
  • 10California Drifting05:35
  • 11Brother Tongue04:33
  • 12Love Myself05:11
  • 13Too Old Too Young02:54
  • 14Like A Circle (Bonus Track 44.1kHz)03:08
  • Total Runtime53:57

Info zu Friendly Fire

"Friendly Fire" nennt sich das zweite Album des in Australien geborenen und heute in L.A. lebende Singer-Songwriters, das am 21. Januar 2022 erscheinen wird. Nach dem ersten Vorboten "War In Your Arms, Requiem" und "Like A Circle" gibt es zur Ankündigung einen dritten Track des kommenden Werkes, "Runaway". Unten kann man ein Musikvideo zu dem Song sehen, in dem Abrahams Gesang von einem einem treibenden Beat und funkelnden Synthies untermalt wird. Das Video wurde von dem Film "Shame" inspiriert ist und zeigt einen jungen Läufer, der durch die dunklen, nächtlichen Straßen von Los Angeles läuft.

Ben Abraham sagt über das kommende Album und den neuen Song "Runaway": "Wenn ein großes Thema meines ersten Albums das Finden des Glaubens war, dann erforscht mein neues Album, was passiert, wenn man ihn verliert. 'Runaway' war der erste Song, den ich geschrieben habe und der in vielerlei Hinsicht die Vorlage für das war, was folgen sollte. Ich hatte die Person getroffen, von der ich überzeugt war, dass sie mich heiraten würde, der ich aber schließlich – in einer sehr schwierigen Zeit – untreu wurde. Mein Leben wurde in seinen Grundfesten erschüttert und ich war gezwungen, alles, was ich für wahr gehalten hatte, neu zu bewerten."

Kurz nach der Fertigstellung seines gefeierten Debütalbums "Sirens" durchlebte der australische Singer-Songwriter Ben Abraham die turbulenteste Zeit seines Lebens, eine Phase, die zugleich von tiefem Liebeskummer und gewaltigem Erfolg gekennzeichnet war. "Ich hatte gerade die längste Beziehung beendet, die ich jemals gehabt hatte, mit einer Person, von der ich gedacht hatte, dass ich sie heiraten würde. All das ließ mich in ein wirklich tiefes Loch fallen und anzweifeln, woran ich glaube", sagt Abraham.

Während er die dunkle Zeit nach der Trennung und die daraus folgende Sinnkrise meisterte, nahm Abrahams Karriere unglaublich an Fahrt auf, eine Wendung der Ereignisse, zu denen gehörte, dass er sich am Schreiben von Songs wie Keshas Smash-Hit "Praying” beteiligte, der in den USA mit Doppel-Platin und einem Grammy ausgezeichnet wurde. Mitten in dieser Zeit der krassen Umbrüche entstand Abrahams zweites Album 'Friendly Fire' – eine Sammlung von Songs über die stets existierende Möglichkeit einer Wiedergeburt nach unglaublichem Verlust und Schmerz.

Ben Abraham




Ben Abraham
is an award-winning L.A.-based singer/songwriter from Melbourne, Australia. His 2014 self-released debut album Sirens earned widespread critical praise, leading to a 2016 reissue via indie label Secretly Canadian. Featuring appearances from Sara Bareilles and Gotye, the album was hailed by the New York Times as “a debut of remarkable depth.” While Sirens catalyzed his career as an in-demand songwriter – co-writing tracks like Kesha’s double-platinum, Grammy Award-winning smash hit “Praying” – he also experienced the most tumultuous period of his life, including a serious breakup and ensuing crisis of faith. In the thick of all that upheaval, Abraham created his sophomore album – due out later this year via Atlantic Records.

A selection of songs that speak to the undeniable possibility for rebirth after incredible loss and pain, Ben’s forthcoming album reveals the extraordinary gift for songwriting that he’s honed for much of his life and spotlights the cinematic yet emotionally raw sensibilities he’s long showcased while penning songs for artists like Demi Lovato and The Chicks. In bringing the album to life, Abraham worked with producer James Flannigan (Dua Lipa, MARINA, Matt Maeson), engineer/producer Jason Agel (Bjork, John Legend), and mixer Michael Brauer (Coldplay, John Mayer), recording solely at LA’s legendary Barefoot Studios.

With his earlier live experience including touring with country legend Emmylou Harris, Abraham recently supported Grammy, Tony, and Emmy Award-winner Ben Platt on his 2019 headline tour – a North American run that followed Abraham’s co-writing several songs on Platt’s debut solo album, Sing to Me Instead.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO