Rea Som


Biographie Rea Som


Rea Hunziker
wurde 1989 in Baden (CH) geboren und wuchs in einer Künstler- und Musikerfamilie auf. Im Sommer 2007 reiste Rea zum ersten Mal nach Brasilien und kam mit prägenden Erinnerungen an Land, Musik und Kultur zurück. Die Sängerin war so fasziniert von der Brasilianischen Musik, dass sie die Band REA SOM ins Leben rief. Rea begann den großen brasilianischen Frauenstimmen Maria Rita und Elis Regina nachzueifern, lernte Portugiesisch und begann bald ihre eigenen Lyrics zu schreiben.

Seit 2011 spielt REA SOM Konzerte in der ganzen Schweiz (u.a. am Festival da Jazz St. Moritz, Blue Balls Festival Luzern, Stimmen Festival Ettiswil, Gambrinus Jazz Plus St. Gallen, Jazz in Baden, Sternenkeller Rüti, Jazz in Sarnen).

2018, nach einem weiteren Aufenthalt in Rio de Janeiro, erschien die zweite CD von REA SOM bei Unit Records. Die CD wurde im Oktober 2017 in den Hardstudios in Winterthur aufgenommen, in Co-Produktion mit Radio SRF 2 Kultur.

2022 erscheint zum 10-jährigen Bandjubiläum die dritte CD der Band. „BOA VIAGEM“ wurde während der Corona-Zwangspause im Visco Sound Studio Emmen in der Schweiz aufgenommen und in den Bauer Studios Ludwigsburg in Deutschland gemischt und gemastert.

In der multikulturellen Band spielen immer wieder Größen der Brasil-Jazz Szene, wie der Saxophonist Rodrigo Botter Maio, der Perkussionist Alejandro Panetta, der Schlagzeuger Juan Carlos Abreu, der Pianist Simon Althaus oder der Perkussionist Freddy Benitez.



© 2010-2022 HIGHRESAUDIO