Cover Brahms: Piano Concertos

Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
04.06.2021

Label: ECM New Series

Genre: Classical

Subgenre: Concertos

Interpret: András Schiff & Orchestra of the Age of Enlightenment

Komponist: Johannes Brahms (1833–1897)

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Johannes Brahms (1833 - 1897): Piano Concerto No. 1 in D Minor, Op. 15
  • 1Brahms: Piano Concerto No. 1 in D Minor, Op. 15: 1. Maestoso22:06
  • 2Brahms: Piano Concerto No. 1 in D Minor, Op. 15: 2. Adagio11:57
  • 3Brahms: Piano Concerto No. 1 in D Minor, Op. 15: 3. Rondo. Allegro non troppo12:55
  • Piano Concerto No. 2 in B Flat Major, Op. 83:
  • 4Brahms: Piano Concerto No. 2 in B Flat Major, Op. 83: 1. Allegro non troppo17:43
  • 5Brahms: Piano Concerto No. 2 in B Flat Major, Op. 83: 2. Allegro appassionato09:30
  • 6Brahms: Piano Concerto No. 2 in B Flat Major, Op. 83: 3. Andante10:06
  • 7Brahms: Piano Concerto No. 2 in B Flat Major, Op. 83: 4. Allegretto grazioso10:16
  • Total Runtime01:34:33

Info zu Brahms: Piano Concertos

Außergewöhnliches Klangerlebnis: Die Musik von Johannes Brahms begleitet den renommierten Pianisten András Schiff seit seiner Jugend und von Beginn an waren es insbesondere die beiden großen Klavierkonzerte des Komponisten, die ihn in ihren Bann gezogen haben. Nun hat Schiff diese beiden Werke zusammen mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment neu eingespielt. Dabei legt er besonderen Wert auf die Rekonstruktion eines historischen Klangideals, das mit kammermusikalischer Transparenz und Differenziertheit überzeugt. Das Album erscheint am 4. Juni bei ECM New Series.

Als Instrument für die Aufnahme wählte András Schiff einen Blüthner-Flügel, der um 1859 in Leipzig gebaut wurde, dem Jahr der Uraufführung des d-Moll-Konzerts, und der einen ausgesprochen feinen und dynamisch differenzierten Klangcharakter hat. Musikalischer Partner von Schiff ist das historisch informierte Orchestra of the Age of Enlightenment, das häufig ohne Dirigent arbeitet. Im Zusammenspiel mit Schiff werden die Konzerte dabei gleichsam entschlackt und in neue Farben getaucht, wobei gerade Details in der Stimmführung und subtile Klangschattierungen eindrucksvoll erlebbar werden.

András Schiff, Klavier
Orchestra of the Age of Enlightenment



As a young pianist, András Schiff earned wide esteem for his 1980s recordings of the major keyboard works of J.S. Bach; in recent years, as part of his long-term relationship with ECM, he has gone back to Bach as a sage veteran, earning even more acclaim for his New Series versions of the Goldberg Variations (2001) and the Six Partitas (2007), both intimate concert recordings. In August 2011, Schiff turned his focus to the 48 preludes and fugues of Bach’s The Well-Tempered Clavier, recording both Books I and II in the Auditorium Radiosvizzera Italiana, Lugano. The performance of these influential works sets new interpretive standards. For the recording, Schiff’s own Steinway was brought to Lugano, and the production beautifully captures a masterful player and his instrument of choice.

András Schiff, born in Budapest in 1953, puts a strong focus on cyclic performances of the important piano works by the masters from Bach to Bártok. His wide-ranging discography on ECM includes works by Bach, Mozart, Schubert, Schumann and Janáček, among many others. One of Schiff's most ambitious projects to date, the complete Beethoven sonata cycle was performed in 20 major musical centers worldwide and recorded for ECM in concert at the Zürich Tonhalle. In 1999, Schiff created his own chamber orchestra, the Cappella Andrea Barca, which consists of international soloists, chamber musicians and friends. In addition to working annually with this orchestra, he conducts London’s Philharmonia Orchestra and the Chamber Orchestra of Europe.

Booklet für Brahms: Piano Concertos

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO