Symbiosis (Remastered) Bill Evans

Album Info

Album Veröffentlichung:
1974

HRA-Veröffentlichung:
26.10.2017

Label: MPS

Genre: Jazz

Subgenre: Free Jazz

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 88.2 $ 8,50
  • Symbiosis, 1st Movement:
  • 1Moderato. Various Tempi, Pt. 107:55
  • 2Moderato. Various Tempi, Pt. 205:16
  • 3Moderato. Various Tempi, Pt. 311:50
  • Symbiosis, 2nd Movement:
  • 4Largo - Andante - Maestoso - Largo, Pt.109:13
  • 5Largo - Andante - Maestoso - Largo, Pt. 206:46
  • Total Runtime41:00

Info zu Symbiosis (Remastered)

Bill Evans: Leader eines der einflussreichsten Jazztrios in der Geschichte des Genres, mit Beiträgen von unschätzbarem Wert für die wegweisenden Erkundungen auf dem Miles Davis-Album Kind Of Blue. Miles selbst hat am besten zusammengefasst, was sein Kollege leistete:

„In Bill wohnte dieses ruhige Feuer, das ich bei einem Pianisten mag. In der Art und Weise wie er an das Spiel heranging, gelang es ihm, einen kristallklaren Klang zu erzielen, wie sprudelndes Wasser, das eine Kaskade hinunterrieselt.“ Claus Ogerman: einer der schöpferischsten Arrangeure und Komponisten des 20. Jahrhunderts, der sich in jedem Stil zuhause fühlte – sei es in Rock, Pop, Jazz oder klassischer Musik. Er arbeitete mit Frank Sinatra und Antônio Carlos Jobim, gewann 2010 für das Teamwork mit Diane Krall den Emmy.

Symbiosis präsentiert die beiden Koryphäen vereint: Ogermans machtvolle Verschmelzung von zeitgenössischer Klassik mit Jazz, unter der Beteiligung von Mitgliedern des New York Philharmonic Orchestras und dem Bill Evans Trio. Ein klassischer Evans in ungewöhnlichem Umfeld.

„Klaus Ogermans Komposition ist wie ein Cocktail aus verschiedenen Stilen, die im Ergebnis entlang der Nahtstelle vom Jazz zur Klassik balancieren, dabei faszinierend melodisch und gleichzeitig ungeheuer anspruchsvoll daherkommen.“ (LP-Magazin)

Bill Evans, Piano, Steinway, Fender-Rhodes
David Nadien, Concertmaster
Eddie Gomez, bass
Wally Kane, bassoon
Danny Bank, bass clarinet
Ron Janelly, bass clarinet
Ralph McDonald, congas
Donald MacCourt, double bass
Marty Morell, drums
Bill Slapin, flute
Don Hammond, flute
Hubert Laws, flute
Al Richmond, French Horn
Brooks Tillotson, French Horn
Earl Chapin, French Horn
James Buffington, French Horn
Pete Gordon, French Horn
Ray Alonge, French Horn
George Marge, oboe
Phil Bodner, oboe
Dave Carey, percussion
Doug Allen, percussion
George Devens, percussion
Harvey Estrin, alto saxophone
Jerry Dodgion, alto saxophone
Phil Woods, alto saxophone
Walt Levinsky, alto saxophone
Paul Faulise, bass trombone
Tommy Mitchell, bass trombone
Urbie Green, tenor trombone
Bernie Glow, trumpet
Johnny Frosk, trumpet
Marky Markowitz, trumpet
Marvin Stamm, trumpet
Mel Davis, trumpet
Victor Paz, trumpet
Don Butterfield, tuba

Recorded February 11, 12 and 14th 1974 at Columbia Recording Studios, New York City
Produced by Helen Keane

Digitally remastered



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO