The Bach Sons: Piano Concertos & Solo Pieces See Siang Wong

Cover The Bach Sons: Piano Concertos & Solo Pieces

Album Info

Album Veröffentlichung:
2014

HRA-Veröffentlichung:
05.12.2019

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Carl Philipp Emanuel Bach (1714 - 1788): Concerto in D Minor, Wq. 23:
  • 1Concerto in D Minor, Wq. 23: I. Allegro07:54
  • 2Concerto in D Minor, Wq. 23: II. Poco andante07:40
  • 3Concerto in D Minor, Wq. 23: III. Allegro assai06:30
  • Wilhelm Friedemann Bach (1710 - 1784): Concerto in D Major, Fk. 41:
  • 4Concerto in D Major, Fk. 41: I. Allegro06:01
  • 5Concerto in D Major, Fk. 41: II. Andante05:45
  • 6Concerto in D Major, Fk. 41: III. Vivace04:10
  • Johann Christian Bach (1735 - 1782): Concerto in F Minor, CW C73:
  • 7Concerto in F Minor, CW C73: I. Allegro di molto05:29
  • 8Concerto in F Minor, CW C73: II. Andante06:15
  • 9Concerto in F Minor, CW C73: III. Prestissimo03:34
  • Johann Christoph Friedrich Bach (1732 - 1795): Concerto in A Major, BR C 30:
  • 10Concerto in A Major, BR C 30: I. Allegro07:04
  • 11Concerto in A Major, BR C 30: II. Andante ma non troppo08:52
  • 12Concerto in A Major, BR C 30: III. Allegro05:07
  • Carl Philipp Emanuel Bach: Solfeggio in C Minor, Wq. 117:
  • 13Solfeggio in C Minor, Wq. 117: No. 201:01
  • Carl Philipp Emanuel Bach:
  • 14Fantasia in F-Sharp Minor, Wq. 6711:47
  • 15Rondo in E Minor, Wq. 66 "Abschied vom Silbermannschen Clavier"07:07
  • Dietrich Ewald von Grotthuss (1751 - 1786):
  • 16Rondo in C Major " Freude über den Empfang des Silbermannschen Claviers"02:45
  • Carl Philipp Emanuel Bach:
  • 17Keyboard Piece in A Major, Wq. 117 No. 100:53
  • Carl Philipp Emanuel Bach: Sonata in A Minor, Wq. 49: No. 1, "Württemberg":
  • 18Sonata in A Minor, Wq. 49: No. 1, "Württemberg": I. Moderato04:59
  • 19Sonata in A Minor, Wq. 49: No. 1, "Württemberg": II. Andante03:22
  • 20Sonata in A Minor, Wq. 49: No. 1, "Württemberg": III. Allegro assai03:36
  • Wilhelm Friedemann Bach: Sonata in B-Flat Major, Fk. 9:
  • 21Sonata in B-Flat Major, Fk. 9: I. Un poco allegro03:15
  • 22Sonata in B-Flat Major, Fk. 9: II. Andante03:50
  • 23Sonata in B-Flat Major, Fk. 9: III. Allegro di molto -Andantino03:29
  • Polonaise in F Minor, Fk. 12:
  • 24Polonaise in F Minor, Fk. 12: No. 1005:32
  • Johann Christian Bach: Sonata in A Major, Op. 17: No. 5:
  • 25Sonata in A Major, Op. 17: No. 5: I. Allegro04:54
  • 26Sonata in A Major, Op. 17: No. 5: II. Presto02:46
  • Johann Christoph Friedrich Bach:
  • 27Allegretto con variazioni in G Major, "Ah vous dirai-je, maman", Wf. 12/207:39
  • Johann Sebastian Bach (1685 - 1750): Jesus bleibt meine Freude, BWV 147:
  • 28Jesus bleibt meine Freude, BWV 147: Choral03:33
  • Total Runtime02:24:49

Info zu The Bach Sons: Piano Concertos & Solo Pieces

Zum 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach: Ein Doppelalbum mit Klaviermusik der vier Bach-Söhne Carl Philipp Emanuel, Wilhelm Friedemann, Johann Christian & Johann Christoph Friedrich. Auf dem Album gibt es vier Klavierkonzerte, sowie Solo-Klavierwerke, darunter die berühmten "Empfindungen" von Carl Philipp Emanuel, ein exemplarisches Stück des "Empfindsamen Stils". See Siang Wong spielt diese Musik auf einem modernen Flügel und erschliesst damit den Kompositionen ganz neue Ausdrucksbereiche. Bei den Klavierkonzerten begleitet das Kammerorchester Basel "historisch informiert" und teilweise auf "alten" Instrumenten.

See Siang Wong, Klavier
Kammerorchester Basel




See Siang Wong
Als „feinsinnigen Klangmaler“ bezeichnete die NZZ den Pianisten See Siang Wong, der sich mit persönlichen Interpretationen einen Namen gemacht hat. Bereits als Zwölfjähriger debütierte er mit dem holländischen Rundfunk-Orchester. Seither haben ihn Konzerte an zahlreiche renommierte Häuser in über 30 Länder Europas, Asiens, Amerikas, des Mittleren Ostens sowie nach Australien gebracht (Tonhalle Zürich, KKL Luzern, Concertgebouw Amsterdam, St. Martin in the Fields London, Salle Olivier Messiaen Paris, Marmorsaal Budapest, Philharmonie St.-Petersburg etc.). Er gastiert regelmässig an bekannten internationalen Musikfestivals. Höhepunkte seiner künstlerischen Laufbahn waren Konzerte mit hochkarätigen Dirigenten wie Pierre Boulez, Ralf Weikert und Howard Griffiths.

Seine umfangreiche Diskographie, die von der Fachkritik hochgelobt wurde, ist bei bekannten Labels wie Decca, RCA Red Seal, Sony Classical, Deutsche Harmonia Mundi, Deutsche Grammophon, Novalis erschienen und beinhaltet u.a. Klavierkonzerte und Solowerke von den Bach Söhnen, Beethoven, Chopin, Debussy, Haydn, Mozart, Schubert, Schumann.

See Siang Wongs Interpretation von Schumanns Klavierkonzert war die favorisierte Einspielung der Jury in einem Blindvergleich in der Sendung „Diskothek im 2“ auf Schweizer Radio DRS. Die Solo-Alben mit Werken von Chopin, Haydn, Mozart, Schumann (Decca) und mit Schumanns Klavierkonzert und Beethovens Klavierkonzert Nr. 6 (Novalis) wurden vom Schweizerischen Rundfunk als «Klassik Highlight» gekrönt. 2012 erhielt er den renommierten „Golden Label Award“ der Belgischen Schallplattenkritik.

Sein grosses Interesse für Neue Musik führte zur Zusammenarbeit mit bedeutenden zeitgenössischen Komponisten wie Emmanuel Nunes, Marco Stroppa, James Dillon, Jonathan Harvey und Rudolf Kelterborn. Das Projekt "Swiss Piano" wurde von ihm gegründet und fördert die Kreation von neuen Schweizer Klavierkompositionen; bereits mehr als 30 Werke wurden ihm gewidmet und von ihm uraufgeführt.

Seit 2002 ist er als Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste tätig. Von 2006 bis 2008 war er Gastdozent an der Musikhochschule Luzern. Er gibt Meisterkurse im In- und Ausland.

See Siang Wong studierte in Holland bei Marjès Benoist und in der Schweiz bei Homero Francesch und Bruno Canino. Er gehört zum exklusiven Kreis der Steinway & Sons-Künstler und lebt heute in der Schweiz.

Booklet für The Bach Sons: Piano Concertos & Solo Pieces

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO